Oliver Wendnagel

Oliver Wendnagel 2019-09-10T13:38:16+00:00

Oliver Wendnagel, ProLog
Foto: privat

Vom Quereinsteiger zum Klassenbesten

Oliver Wendnagel arbeitet als Altenpfleger bei ProLog Pflegedienst in Freiberg

Oliver Wendnagel ist mit 49 Jahren nochmals beruflich ganz neu durchgestartet. Einst war er in der Bildredaktion einer Autozeitschrift tätig, heute findet er Erfüllung in einem sozialen Beruf.

Mit 49 Jahren hat Oliver Wendnagel seinen Bürojob gegen eine Ausbildung als Altenpfleger eingetauscht.

Wendnagel absolvierte eine Ausbildung als Altenpfleger und schloss sie mit 1,1 ab. Wendnagel war Klassensprecher und Klassenbester unter lauter jüngeren Mitschülern. In seinem neuen Beruf hat er jetzt nicht mehr mit Autofotos zu tun, sondern ist als Vollzeitkraft des seit Anfang 2019 bestehenden ganzheitlichen ambulanten Pflegedienstes ProLog in Freiberg regelmäßig mit dem Kleinwagen auf Tour, um anderen Menschen zu helfen sowie die Angehörigen zu entlasten. „Es ist das Schönste, den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern“, sagt er. Pflegekräfte werden händeringend gesucht und so hat Wendnagel den Bürojob gerne hinter sich gelassen.

Er hat es bis heute nicht bereut. Der Altenpfleger gehört zu einem 18-köpfigen Team, das rund 50 Menschen versorgt und betreut. „Pflege in Vielfalt“ lautet hier das Motto. Menschen mit Einschränkungen unabhängig von Alter, Herkunft oder Weltanschauung werden verantwortungsvoll beraten, betreut sowie kompetent begleitet.

„Es ist das Schönste, den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.“
Oliver Wendnagel, Altenpfleger bei ProLog

Geboten werden grundpflegerische und hauswirtschaftliche Versorgung, es werden ärztlich verordnete Leistungen erbracht und auch die Beratung sowie Entlastung von pflegenden Angehörigen steht im Fokus. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Haus- und Familienpflege. So werden der Haushalt und die Betreuung der Kinder weitergeführt, wenn ein Elternteil aus Krankheitsgründen verhindert ist. Zum Angebot im Palliativbereich gehört überdies die Intensivpflege für schwerstkranke Kinder.

„Ganzheitlich bedeutet für uns Beratung und Hilfe in den Bereichen anzubieten, in denen sie benötigt wird, auch wenn das über die klassische pflegerische Versorgung hinausgeht“, sagt Geschäftsführer Stefan Koch. Gerade die Aufgabenvielfalt von ProLog hat Oliver Wendnagel überzeugt, hier tätig zu werden. Oliver Wendnagel ist gerne für andere da und zweifelsohne eine Stütze der Gesellschaft.

INFO:
Informationen erhalten Interessierte bei Frau Claudia Niederhaus-Imig von der Pflegedienstleitung.
ProLog Pflegedienst GmbH
Planckstraße 17
71691 Freiberg
Telefon (0 71 41) 3 88 74 – 0
Mobil 01 52 – 59 22 61 69 oder
E-Mail: info@prolog-pflegedienst.de
www.prolog-pflegedienst.de (AB)